0
13. Juli 2011 Geschrieben von Lasse Laters in News

2K Games: Weg vom Einheitsbrei

Christoph Hartmann, der Präsident von 2K Games hat eine genaue Vorstellung was die Zukunft des Publishers angeht. So sollen von nun an die hauseigenen Studios auch mit neuen, abwechslungsreichen Auftragsarbeiten versorgt werden. Auf den bisher geleisteten "Einheitsbrei" möchte man verzichten. Ziel ist es, ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen neuen Konzepten und alten Ideen zu finden:

"Unsere Studios wollen nicht immer wieder das Gleiche machen. Ich habe so viele Franchises durch fehlende Qualität und Kreativität sterben sehen. Nicht alles hält für immer. Du musst dich selbst aufrappeln und neue Sachen erschaffen. Daran führt kein Weg vorbei," so Hartmann.

Weiter heißt es: "Meine Vision für 2K ist ein Spiegelbild der alten Tage, als man all diese großartigen Filme hatte, die Oscars gewonnen haben und dennoch kommerziell erfolgreich waren. Das wollen wir tun."

Teilen
0,0/60Bewertungen
Bewertungsstatistik:
SterneProzentBewertungen
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Anklicken zum TeilenAnklicken zum Teilen