0
16. Juni 2011 Geschrieben von Lasse Laters in News, PC-Games, Playstation3, XBOX360

Duke Nukem: Unschöne Wortgefechte wegen schlechter Wertungen

Das sich gegen schlechte Bewertungen durchaus zur Wehr gesetzt wird, vermuten die meisten. Auch das sich diese Aktionen eher im Verborgenen abspielen ist unlängst bekannt. Nun darf die Öffentlichkeit jedoch Zeuge einer Drohung zu werden, die besser im Verborgenen hätte bleiben sollen.

Die publik gemachte Drohung seitens einer Firma spielte sich in den USA ab. Dort hat die PR-Agentur The Redner Group, welche sich, im Auftrag von 2K Games um die Fachpresse kümmert, eben diese verbal bedroht und versucht massiv unter Druck zu setzen. Anlass dafür ist das gerade auf dem Markt erschienene "Duke Nukem Forever", welches mit einigen schlechten Wertungen zu kämpfen hat, worunter sich auch die angesprochene Fachpresse befindet.

In einem aktuellen Tweet von The Redner Group kann man lesen, dass Magazine, welche eine schlechte Wertung abgeben und kein gutes Haar an "Duke Nukem Forever" lassen, sich in Zukunft nicht mehr über Testexemplare seitens 2K Games freuen dürften.

Im Anschluss an dieser Aussage versuchte The Redner Group zwar ihren Tweet zu vertuschen und übte sich in Wiedergutmachung in dem man sich via Twitter desöfteren entschuldigte. Das alles half leider nichts, denn 2K Games reagierte prompt auf die jüngsten Ankündigungen und trennte sich mit sofortiger Wirkung von The Redner Group.

Teilen
0,0/60Bewertungen
Bewertungsstatistik:
SterneProzentBewertungen
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Anklicken zum TeilenAnklicken zum Teilen