0
15. Juni 2011 Geschrieben von Lasse Laters in News

Electronic Arts: Neue Konsolen versus Innovationen

John Riccitiello, CEO bei Electronic Arts gab heute zu verstehen, dass die Nachfolger der Playstation 3 und der Xbox 360 ruhig noch eine Weile auf sich warten lassen dürfen. Anstelle auf die neue Konsolen-Generation sollen sich die Entwickler mehr auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Dazu gehören unter Anderem auch plattformübergreifende Spiele, die dem Kunden eine größere Interaktion ermöglichen.

So äußert sich Riccitiello: “Ich denke, die größte Innovation in der Geschichte des Spielens tritt gerade erst in Kraft. Sie liegt in der Cross-Plattform-Arena - wo die Publisher eine Verknüpfung ihrer besten Marken zwischen Konsolen, PC, mobilen Geräten und sozialen Medien herstellen. Dies ist nicht einfach umzusetzen, aber es wird die Art und Weise ändern, wie Spieler mit der Marke interagieren.”

Riccitiello weiter: “Vor fünf Jahren sagte ich, dass diese Industrie immer und immer wieder die selben fünf Spiele neu auflegt. Diese Aussage verärgerte einige Leute - aber es war die Wahrheit. Seit diesem Zeitpunkt haben wir eine Explosion an kreativen und qualitativ hochwertigen Spielen von Publishern wie Take Two, Ubi und EA gesehen. Hinzu kommt, dass wir anerkennen sollten, dass uns Plattform-Partner wie Nintendo, Facebook und Apple enorme neue Möglichkeiten gaben, mit denen wir arbeiten können.”

Teilen
0,0/60Bewertungen
Bewertungsstatistik:
SterneProzentBewertungen
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Anklicken zum TeilenAnklicken zum Teilen