0
7. Juni 2011 Geschrieben von Wookunter in News, Playstation3, PSP

Sony entschuldigt sich bei Kunden

Im Laufe der heutigen E3 von 'Sony' erwähnte der US-Chef 'Jack Tretton' den PSN-Hack. Dabei entschuldigte er sich bei den Kunden für die Sicherheitsmaßnahmen und für den langen Ausfall, der knapp einen Monat lang dauerte. Außerdem warf er den Medien Panik-Mache vor. 'Tretton' sagte allerdings nicht, wieso 'Sony' knapp eine Woche benötigte, um den Kunden vom PSN-Ausfall zu informieren.

Desweiteren erklärt 'Tretton', dass schlechte Nachrichten gut für Journalisten seien, da die Journalisten unter seinen Freunden, dies immer sagten. Bei den Drittherstellern entschuldigte er sich ebenfalls, da der PSN-Ausfall den Umsatz dieser gesunken hat. Allerdings richtete 'Tretton' die Entschuldigung vor allem an die Kunden, da diese mit dem langen PSN-Ausfall leben mussten. Man fühle sich bei 'Sony' sehr verpflichtet, dass Playstation Network so unterhaltsam und sicher wie möglich zu gestalten.

Quelle: gamezone.de

Teilen
0,0/60Bewertungen
Bewertungsstatistik:
SterneProzentBewertungen
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Anklicken zum TeilenAnklicken zum Teilen