0
23. Mai 2011 Geschrieben von Lasse Laters in News, Playstation3

Sony: Verluste statt Gewinn

So schnell kann es gehen: Sony rechnete mit einem Überschuss von 600 Millionen Euro, was das abgelaufene Geschäftsjahr betrifft. Heute wurde die Prognose jedoch korrigiert.
Sprach man in den vergangenen Tagen von einem Gewinn, geht man jetzt von einem Nettoverlust in Höhe von umgerechnet 2,25 Milliarden Euro aus.

Hauptgründe seien die momentanen Probleme in Japan, insbesondere das Erdbeben und der danach auf der Bildfläche erschienene Tsunami. Darüber hinaus trägt der Datenklau des Playstation-Networks seinen Teil dazu bei. Derzeit wird der Schaden im PSN auf 123 Millionen Euro geschätzt. Den anderen Teil bilden die Kosten im Zusammenhang mit der Naturkatastrophe, welche momentan auf 1,3 Milliarden Euro beziffert werden.

Der endgültige Jahresbericht, mit den finalen Zahlen soll in den nächsten Tagen folgen.

Teilen
0,0/60Bewertungen
Bewertungsstatistik:
SterneProzentBewertungen
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0
Anklicken zum TeilenAnklicken zum Teilen